LunA - Leipzig und Autismus e.V.
Wir möchten mit unserer Arbeit immer mehr Menschen erreichen, um damit ein selbstverständliches Zusammenleben wachsen zu lassen

2. Leipziger Autismustag am 11.04.2015

Ein spannender Tag ist Geschichte! Wieder hat sich der Mediencampus der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig als ein überaus geeigneter Ort für ein Zusammentreffen der verschiedensten Menschen mit dem gemeinsamen Hintergrundthema Autismus erwiesen.

Wir stehen noch tief unter dem Eindruck der vielen Begegnungen, Gespräche, Vorträge, Impulse, Anregungen, Informationen und und und...

Der zu Beginn per Video ausgestrahlte "Inklussionssong" der Band Blind Foundation und Texterin Alexandra Cremer stimmte uns auf das allgegenwärtige Thema Inklusion - intensiv, kraftvoll und auf sehr  ungewöhnliche Art - ein.

Wie schon beim 1. Leipziger Autismustag vor zwei Jahren ist das Konzept aufgegangen,  Autisten als Experten in eigener Sache und ihre Angehörigen als Hauptakteure zu Wort kommen zu lassen. Die Einteilung in die vier  Themenschwerpunkte:

  • Autisten in der Arbeitswelt
  • Ängste und  Zwänge
  • Übergänge (Kindergarten - Schule; Schule - Ausbildung; Ausbildung - Beruf)
  • Frauen und Autismus

ermöglichte eine klare Strukturierung und Fokussierung auf das jeweilige Thema. In den Podiumsdiskussionen, die sich an die Vorträge anschlossen, wurden in ruhiger Atmosphäre die Themen individuell diskutiert. So manchen Teilnehmern gelang es so, sich auf teilweise sehr persönliche Fragen und Diskussionen einzulassen und einer großen Gemeinschaft Einblick zu gewähren in ihre ganz individuellen Problemfelder.

Nachdem  die Akkordeonkünstlerin Dr. Anne Wacker uns beim letzten Mal schon mit ihrer hinreißenden Musik in ihren Bann gezogen hat, kamen wir auch  diesmal wieder in diesen tollen Musikgenuß jeweils zur Eröffnung und als  perfekten Abschluß dieses ereignisreichen Tages.

Die  parallel stattfindende Infobörse fand wieder großen Anklang und es herrschte zwischenzeitlich ein großes Gedränge an den Ständen. Glücklicherweise war das Wetter diesmal sehr auf unserer Seite, so daß in den Pausen die angrenzende Terrasse zum Luftholen, Entspannen, Kaffeetrinken und miteinander ins Gespräch kommen genutzt werden  konnte.

Wir sind sehr  dankbar über die vielen persönlichen Rückmeldungen, die uns am Veranstaltungstag und unmittelbar danach erreicht haben. Zeigen sie uns doch, daß unsere Idee keine unerfüllbare Vision geblieben ist und wir  mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind, viele Menschen für ein sehr sensibles Thema zusammenzubringen.

Hier finden Sie unseren Tagungsflyer als Rückschau.

Die Veranstaltung wurde gefördert mit freundlicher Unterstützung von:

Hier einige Bild-Eindrücke vom 2. Leipziger Autismustag: